Helmstedt Eagles Nightglow 2015

Was für eine Premiere, Björn Trautmann und sein Team haben uns im Namen der Helmstedt Eagles und Innova Champion Germany ein wunderschönen Abend bereitet. Eingeladen wurde schon wochen vorher zum ersten Nachtturnier in Deutschland.  ab 18:30 wurde gemürlich gegrillt und alle freueten sich über die Dämmerung. Sieben Bahnen zwischen 40 und 110 Metern wurden geschmückt mit buten Knicklichtern, kleinen LED´s und Leuchtschlangen. Die Spieler bekamen neben einer Innova Glow ROC auch leuchtende Armringe, ein tolles Bild, überall hat es in den buntesten Farben geleuchtet. Insgesamt wurden Drei Runden gespielt, somit kamen 21 Bahnen zusammen, viele hätten gerne noch weitergespielt in dieser Atomsphäre von Vollmond, Nebel, und NIGHTGLOW!!! Bäm das riecht nach mehr, ich glaube im nächsten Jahr werden die 42 Startplätze schnell vergeben sein. Vielleicht wird es zur Tradition und greift eventuell auch umsich, ich würde mich freuen. Disc Golf Rocks, und bei nacht noch mehr…. Ach ja, Michael Schulenburg mit konnte mit 51 Würfen gewinnen, ein sehr gutes Ergebniss in der dunkelheit! Glückwunsch

Hier ein schicke fotos von Christopher Plath und Helen Bobrowski,  Danke

nightglow1 nightglow2 nightglow3 nightglow4 nightglow5 nightglow6 nightglow7 nightglow8 nightglow9 nightglow10 nightglow11 nightglow12 nightglow13 nightglow14 nightglow15

DaManiac

Runde 2 EO 2015

Dominik Stampfer ist nach der Hälfte der zweiten Runde mit -6 bester Deutscher. Simon Lizotte hatte Schwierigkeiten an der Bahn 8 und liegt insgesamt nur auf -3. The Beast lässt keine Schwächen zu, kleinste Fehler werden mit OB´s oder gerne auch Baumtreffern bestraft die sich dann sofort auf den Score auswirken. Hyzernaut und Scheibenpapst Torsten Baus hat heute wieder Frieden mit dem  Beast geschlossen und hat mit seiner -3 wieder gute chancen auf den CUT. Die Top 64 Spieler dürfen das Finale am Sonntag spielen. Doch die große Frage aus Deutscher Sicht ist natürlich: “ Wird Dominik das Major Turnier vor Simon abschließen?“

DSCF7214_blog DSCF7216_blog DSCF7205_blog DSCF7207_blog DSCF7211_blog DSCF7215_blog

Den Regen stehen gelassen

Die 3. City Nord Open in Hamburg

aus der Rubrik: dr. delay knows



Der Aufreger der ersten Runde: dr. delay macht sich wieder an Schröder ran.

Der Aufreger der ersten Runde: dr. delay macht sich wieder an Schröder ran.

Es grenzte an ein naturwissenschaftliches Wunder und sicherlich hatte auch keiner der über 60 Teilnehmer im Vorfeld daran geglaubt. Aber: es regnete oder schneite diesmal nicht und nach unbestätigten Aussagen von wetteronline.de soll dies auch in den nächsten zehn Jahren so bleiben. Allerdings hatten sich die verheerenden Witterungsbedingungen der ersten beiden City-Nord-Turniere anscheinend bereits derart fest ins Unterbewusstsein jedes einzelnen Teilnehmers gebrannt, dass sämtliche Spieler unnützerweise Tonnen von Regencapes und Gummihosen herumschleppten.

Glücklicherweise blieb aber nichts liegen, was möglicherweise bei Parkbesuchern für falsche Rückschlüsse gesorgt hätte.

Zum eigentlichen: Da zahlreiche Topleute, anders als im Vorjahr, nicht von Discmania zur Teilnahme gezwungen wurden, trat ein sehr ausgeglichenes Hauptfeld an, aus welchem sich allerdings sehr schnell ein Männlein herausschälte. Das nämlich mit dem unaussprechlichen Namen, welches aber dessenungeachtet in der ersten Runde mal eben eine Par 4-Doppel-Mandy-Bahn parkte.

Discmania-Cake

Plumper Versuch des unauffälligen product placements: Discmania-Cake

„Das schockt doch nicht, Niko, sondern frustriert uns Normalos nur. Lass dass gefälligst.“ wollte man ihm noch zurufen, aber er war längst mit dem nächsten Birdie beschäftigt. Bereits Niko´s Minus 9 am Vormittag waren dabei beeindruckend, aber am Nachmittag brauchte er noch mal drei Würfe weniger und nicht einmal dr.delay´s Wortschatz reicht hier aus, um eine solche Leistung treffend beschreiben zu können.

Dem konnten die tapferen Hamburger Verfolger Malte Cohrs (zweiter Platz) und T-Kay Seifert (dritter Platz) trotz mutiger Ansagen in der mittäglichen Vietnamesenesspause einfach nichts entgegen setzen. Niko dominierte das Feld von Anfang an, wahrscheinlich auch, weil er am Vorabend endlich Frau delay kennenlernen durfte und nun vermutlich ganz verliebt ist.

Erwähnenswert in der Open Division noch: Ein toller vierter Platz vom gleichmäßig gut spielenden Frank Brügmann, eine tolle zweite Runde von Ben Böhm und natürlich die sensationell-fantastisch-orgastische erste Runde des bekanntermaßen bescheidenen Unterzeichners.

Delaymobil

Das Delaymobil leistete wieder einmal wertvolle Dienste bei der Turnierorganisation

Die Masters fielen knapp aus und wurden letztlich eiskalt-cool von Sascha „Stacking“ Görtz gewonnen, der noch vor kurzem Weltmeister mit ganz anderen Plastikteilen wurde und im Disc Golf alles andere als ein alter Hase ist. Nunmehr sein dritter Turniersieg in Folge. Lässig und mit dafür eigens hergerichteten Disc Golf-Kinderwagen-Trolley. Der hingegen tatsächlich uralte Hamburger Hase Frank Buchholz konnte sich dann erst im Stechen von einem anderen Hamburger: Norbert Schulze-Nemak absetzen, so dass wenigstens die weiteren Plätze in der Hanseatischen Metropole verblieben. (Nee, nee liebe Bremer – damit seid ihr nicht gemeint.)

Die Grandmasters wurden wieder mal von Michael Voglmeyer gewonnen und konnten vom eigentlich grandmastertauglichen Unterzeichner leider nicht weiter beobachtet werden.

Kommen wir zum Schluss zu den ansehnlichsten Disc Golfern, in diesem Fall: -innen. Trotz dem dr.delay mit der bezaubernden Susanne Schmedtundsoweiter in der ersten Runde mehr als nur belanglos flirtete, holte sich den Titel die mit Heimvorteil und Disc Golf fanatischen LAG ausgestattete Sandra Meyer. Was sollte sie auch anderes machen, damit anschließend nicht der Haussegen schief hängt?

Allee

Weicheierbaumallee in der City Nord

Erwähnenswert vielleicht noch die Aufgabe, die die Stadt Hamburg den findigen Mitgliedern des Disc Golf Club Hamburg aufgegeben hatte. Die mussten nämlich dutzende Platanen mit PVC und Zeugs ummanteln, damit diese Weicheier-Bäume auch ja keinen Kratzer abkriegten. Nun denn. Nach ständigen Auseinandersetzungen mit einigen wenigen, dafür aber leider sehr renitenten, selbst ernannten Hundeflüsterern war dies ein eher geringes Problem auf dem Hamburger Turf. Und wann spielt man schon mal zwischen bepfeilten grinsenden Bäumen hindurch?

Siegerbild

Die Sieger der 3. City Nord Open. In der Mitte mit blauem Shirt der Unaussprechliche

dr.delay in 09/2014

Disc Golf reality Soap – CASTING ALERT!!!

 MTV sucht zur Zeit Pro Disc Golfer. Es soll eine Episode werden die das Leben von Turnier zu Turnier zeigt um unter anderen auch hinter die Kulissen zu schauen. Es werden wohl Disc golfer gesucht die zur USDGC qualifiziert sind um den Weg nach South Carolina zu dokumentieren. Ich bin sehr gespannt auf diese Folgen, wird Disc Golf dadurch noch bekannter? Ist das ein weiterer Schritt richtung Mainstream? Aber zuerst muss sich wohl zeigen ob und wie viele Disc golfer zum Casting erscheinen…
mtv-discgolf
in diesem sinne
 

DaManiac

Lost disc, or stolen?

Der Okeeheelee Park Disc Golf Kurs liegt mitten im Palm Beach County, Florida. Der Park war früher ein Steinbruch und hat dadurch noch heute schöne Höhenunterschiede und Wasserhindernisse. Alles in allem ein wirklich schöner DiscGolfPark. Cubbys-disc-golf-world-returning-a-lost-disc

Weil der Park dem County gehört ist dort aber Baden und Schwimmen verboten, also nur einem Parkmitarbeiter ist es erlaubt, im Wasser verlorene Scheiben wieder zu holen. Das macht diesen Park sehr beliebt für so genannte ‚Scheiben-Pflücker‘ aka ‚Squids‘, und diese Leute suchen hier oft und ohne behördliche Erlaubnis nach ODP´s (Other Peoples Discs). Nachdem Rich Appert, seines Zeichens Mitglied vom Palm Beach Disc Golf Club, 2 Männer in Taucheranzügen dabei beobachtet hat, wie diese Scheiben aus dem See nahmen, sprach er sie freundlich an, um sie zu bitten, die Scheiben doch dort zu lassen (weil alle paar Wochen ein Parkmitarbeiter hilft, die Scheiben aus dem See zu fischen). Doch die Taucher machten weiter und Dutzende Scheiben verschwanden aus dem Gewässer. Der Club entschied sich beim nächsten Mal die Polizei zu alarmieren.

Laut Polizei sind Scheiben, die mit Namen versehen sind, dieser Person zuzuschreiben, sie wurden nicht zurückgelassen. Falls du eine signierte Scheibe findest, ist es deine Pflicht, sie dem rechtmäßigen Besitzer zurück zu geben. Wenn das nicht gemacht wird ist es Diebstahl, und wird auch als solcher bestraft, in Florida nicht selten auch als Gefängnisstrafe.

Was würdet Ihr machen wenn Ihr eine Scheibe findet?

DaManiac

Gefunden bei: http://discgolfaddiction.com