European Masters

Die Anmeldung für Europas wichtigstes Tunier des Jahres beginnt heute. Die European Masters werden wohl legendär, nicht nur das die besten Spieler der Welt vor Ort sein werden, auch der Park ist historisch, seit über 30 Jahren werden hier Turniere gespielt.  Järva, der wohl berühmteste DiscGolfPark® auf unserem Kontinent wird mit diesem Tunrier auch den Erhalt feiern, Stadtplaner wollten den Park verändern und der „pay to play“ Kurs sollte einem Friedhof weichen, nun ist es sicher, Järva lebt und bleibt bestehen. Ab diesem Jahr komplett neu bestückt mit den neuen Discmania Discatchern, den DiscGolfPark® TeePads und den DiscGolfPark® Leitsystemen.  Ich kann nur jedem empfelen einmal bei einem Major Turnier zu spielen, besonders auf diesem Kurs, einem Top gepflegten Pro Kurs, der jeden erdenklichen Wurf von den spielern fordert.

EM_registration_1week_610

Qualifikations Standards

• Alle Spieler müssen aktives Mitglied der PDGA sein und den Officials Test bestanden haben.

• gespielt wird in zwei Divisionen Open (MPO)  und Damen (FPO)

• Folgende Ratings sind die Minimum Anforderungen MPO 950 und FPO 900. Der Tournament Director darf ausnahmen erlauben.

• Das Feld wird limitiert auf 144 Spieler – Golfstart

Masters_PreReg

Stargelder:

Das Startgeld für die Open beträgt 1500 Schwedische Kronen (ca. 169€) und für die Damen 1000 SEK (ca. 113€) Die Bezahlung muss umgehend erfolgen.

Header02

Anmeldung:

die Anmeldung Startet am 5 Februar um 13:00 CET mit Phase 1

Phase 1

• Startet am 5.2.2014 und endet am 04.03.2014

• Minimum Rating, Open: 975, Damen: 925

Phase 2

• Startet am 05.03.2014 und endet am 30.04.2014

• Minimum Rating, Open: 950, Damen: 900

• weden nach dem 30.04.2014 noch Plätze vorhanden sein kommen die Nachrücker aus der Warteliste zum Zug.

 Anmelden auf der European Masters Webseite!

Danke für das Interesse 🙂

DaManiac

PDGA National Tour 2013 Public Viewing

Mit dem Memorial Disc Golf Tournament geht die Saison 2013 an den Start. zum 25gsten mal findet das Turnier in Arizona statt und es wird sich zeigen wer im Februar schon in Frühform ist. DiscgolfPlanet.TV wird den Event wieder Live übertragen und bei uns im Shop gibt es die Möglichkeit die Runden  auf Großbildleinwand zu verfolgen. Wir freuen uns über Besuch, da unsere Sitzplätze begrenzt sind bitten wir um Anmeldungen < info (at) discmania.de > . hier gibt es schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf den Event:

B72E130C-61C1-F458-9A69-B9AA2CB5F939

Donnerstag, Freitag, Samstag ( Final Runde) je 18:00 genaue Zeiten werden den Besuchern per Mail mitgeteilt.

Da Maniac

Es wird Herbst…

… aber in Australien wird es langsam wieder Frühling. Der Turnierkalender in „Down Under“ ist gespickt mit tollen Tunieren und auch da Greift das Disc Golf Fieber um sich. Im Video ein schönes Beispiel aus Hobart. „WE LOVE DISC GOLF!“


DaManiac

 

 

Simon musste sich nicht langweilen…

Ein Lob an Jörg für die tolle Ausrichtung der DM 2012 in Eberswalde. Jörg musste schnell einige Kritik für die Zusatzbahnen einstecken, letztendlich hatten aber doch alle Spieler mächtig Spaß und haben sich gefreut, 42 Bahnen pro Tag spielen zu können. Die Zusatzbahnn hatten viele OB Tücken und am Samstag kam noch ein stürmisches Tiefdruckgebiet als Schwierigkeit hinzu, so dass z.B. eine 67er Runde (Kurspar) am Vormittag mit 974 Punkten gewertet wurde und am Nachmittag ist eine 67er Runde mit 994 Punkten in die PDGA-Liste eingegangen ist, somit war die Runde zwei um ca 3 Würfe schwieriger. Dank Jussi musste sich Simon auch richtig anstrengen, das Turnier zu gewinnen, die Deutsche Meisterschaft, die nur ein DFV Spieler gewinnen kann, war zwar nie in Gefahr, aber der Turniersieg musste schon erspielt werden. Die beiden haben sich während des gesamten Turniers einen schönen und spannenden Wettkampf geliefert. Lange werden die Zuschauer noch über Simons Wurf an Bahn 6 sprechen, legendär! Simon schaffte es, seine Destroyer perfekt 160 Meter weit in einer S-Kurve über verschiedene OB´s und an einem kleinen Wald vorbei ca 12m vom Korb zu platzieren, das Grün umringt von Wald und OB ist nur ca. 16 Meter breit und 25m lang, Weltklasse war dann noch der Putt zum Eagle! Das DFV Videoteam hat auch am gesamten Wochenende tolle Aufnahmen machen können. Nicht nur der Industriekran und der Drachen aus Stahl bieten in Eberswalde einfach eine schöne Kulisse, die schnellen Greens machten jedem zu schaffen, und auch bei den Damen, Masters, Grandmasters und Legends wurden die kunstvollen Pokale an die rechtmässigen Besitzer übergeben. Wir freuen uns auf  Wolfenbüttel im nächsten Jahr und hoffentlich kommen mehr Spieler aus dem Süden und dem Frankfurter Raum!!! Disc Golf rocks, und wer wird Simon im nächsten Jahr die Krone streitig machen? Ich war Live dabei und habe euch eine kleine Galerie zusammengestellt:

Ergebnisse: PDGA

Webseite: DM 2012

DaManiac

PDGA National Tour 2012 startet mit Memorial Open!

Die weltweit anspruchvollste Tour, die PDGA National Tour hat mit den Memorial Open angefangen. Nach einer phänomenalen ersten Runde mit 2 Spielern die ein PDGA Rating von über 1100 erreichten, konnte Paul McBeth nach 36 gespielten Bahnen in Führung gehen.

Den Zwischenstand und Live Scoring kann man auf der PDGA Ergebnissseite verfolgen.

Noch mehr Spaß macht es natürlich, das Ganze live anzusehen. DiscGolfPlanet TV überträgt die spannensten Flights hier:

Die beiden Disc Golf Legenden Crazy John Brooks und David Greenwell machen das Ganze zu einem Vergnügen und überzeugen natürlich auch fachlich mit ihren Kommentaren. Disc Golf wächst weltweit und durch Disc Golf Planet wird es nun auch immer häufiger in unsere Wohnzimmer übertragen. The future is now, und Disc Golf auch ein Spaß zum Zuschauen.

Alle Infos zum Turnier von den Fountain Hills  natürlich auf der Memorial Championships Seite:

Auf dem Flymart am Dienstag wurden die neuen S-Line PD2 Driver vorgestellt und die Scheiben mit den Seppo Paju Druck (Auflage 50 Stück) waren in kürzester Zeit vergriffen. Am Discmania Stand gab es natürlich neben dem gesamten Sortiment auch die S-Line FD-Jackal zu haben und die streng limitierten C-Line FD-Jackal (Turnier Scheiben für die Russia Open 2012).

Es bleibt sicher spannend, können die Pros die Top-Runden noch verbessern, oder gibt es Überaschungen aus dem Verfolgerfeld?

Ich bleibe live dabei…

Da Maniac

Testing 1,2, testing, testing

Der erste echte Fairway Driver von Discmania ist auf dem Markt und da wollen wir natürlich wissen wie er fliegt. FD – Jackal heisst die Scheibe und ist mit Speed 7, Gilde 6, Turn -1 und Fade 1 bewertet. Nach den ersten Würfen war ich erfreut, wie lange die FD gleitet, egal ob flach oder höher geworfen, normalerweise bevorzuge ich schnelle Scheiben wenn ich einen Fairway besonders flach absolvieren muss ,die so genannten: „low ceiling shots“; aber die FD – Jackal hat durch ihren Gilde einfach die Fähigkeit, auch mit einer geringen Flughöhe Weite zu erzielen. Diesem Fairway Driver kann man ohne Probleme verschiedenste Winkel geben, bei einem Hyzerwinkel wird sie sich leicht aufstellen um am Ende nach rechts zu fallen (RHRH*). Bei einem Anhyzer hält die FD auch diesen Winkel und ist in der Lage schöne Aussenkurven zu fliegen. Vom Wurfgefühl ist es fast wieder eine grosse Scheibe zu spielen, man muss sie halt nur fliegen lassen. Die FD ist eine Scheibe, die sofort in meine Tasche wandert und wohl auch meine neue Nummer 1 in Sachen Roller wird. Ich werde weiter testen und diesen Testbericht möglicherweise auch noch ergänzen.

Team Discmania beim Testen in La Mirada

Die FD – Jackal  von unten.

* RHRH = Rechte-Hand – Rück-Hand-Wurf